Dienstag, 5. Januar 2016

[Nageldesign] pinke Geometrie


Dieses Design habe ich schon vor einer ganzen Weile lackiert und getragen. Die Bilder schlummerten bisher auf dem PC, sorgfältig in einem Ordner verpackt. Bei Instagram hatte ich vor langer langer Zeit zwei Bilder des Designs veröffentlicht. Aber auf dem Blog war das Design bislang noch nicht. Sandra von lilalack.de und Tine von tine-sucht-nach-mehr.de haben den Nailart-Dienstag eingeführt. Der Link führt zum Info-Artikel von Sandra mit allen Details zur Aktion. Das heutige Thema ist "Dreiecke" und als ich das vor ein paar Tagen gelesen habe, fiel mir direkt wieder dieses Design ein. Eine perfekte Gelegenheit, um es endlich zu zeigen.

Da ich das Design aber schon vor einiger Zeit auf Instagram gezeigt habe und es daher schon älter ist, nehme ich es hier lediglich zum Anlass, auf diese Aktion von Sandra und Tine aufmerksam zu machen. Eine aktive Teilnahme meinerseits erfolgt ein anderes Mal.


Die Dreiecke habe ich alle selbst hergestellt und auf die Nägel geklebt. Inspiriert haben mich zu diesem Design die Neonzipfel von Jule (lackfein). Damit alles plastischer wird, habe ich damals meine Herangehensweise in Fotos festgehalten.

Zuerst lackiere ich Unterlack (Essie - millionails) und dann zwei Schichten grauen Nagellack (OPI - Embrace the Gray). Pinken Nagellack (OPI - Strawberry Margarita) male ich in zwei Schichten auf eine schlichte Klarsichtfolie (damals hatte ich meine Ubermat noch nicht) und lasse alles trocknen.


Nun kann ich die pinken Nagellackstücke vorsichtig von der Folie abziehen. Auf einer Bastelunterlage zerlege ich die Stücke mit Cutter und Lineal in Dreiecke. Das ist im Übrigen ein ziemliches Gefummel, weil diese dünnen Nagellackstücke gerne überall kleben bleiben und verrutschen.


Anschließend platziere ich die Stücke auf den Nägeln. Dabei haften sie ganz gut auf trockenem Nagellack. Das hätte ich nicht erwartet. Mittlerweile produziere ich diese Nagellacksticker nicht mehr auf Klarsichtfolien, sondern auf der Ubermat. Da trocknet alles ein wenig schneller. Aber die dadurch entstandenen Stücke sind auf der Seite, auf der sie mit der Ubermat in Berührung waren, sehr glitschig und haften überhaupt nicht. Hier muss man die Stücke umdrehen und mit der Oberseite voran auf den Nagel kleben.

Die überstehenden Stücke schneide ich grob ab und entferne Reste mit Pinsel und Nagellackentferner. Bei pinken Dreiecken lohnt es sich, diese ein wenig genauer abzuschneiden. Das habe ich leider zu spät gemerkt und hatte ziemich viel Arbeit mit Pinsel und Nagellackentferner.


Zum Schluss wird das Design noch mit Überlack versiegelt. Der sorgt dafür, dass die Teilchen zuverlässig an Ort und Stelle bleiben und eine glatte Oberfläche entsteht.


Vor nicht allzu langer Zeit habe ich diese Technik nochmal angewandt und silberne Dreiecke auf lila Nagellack geklebt. Die silbernen Nagellackstücke hatte ich damals auf meiner Ubermat hergestellt. Zum Schneiden geht auch ein dickerer Karton als Unterlage.

Zuletzt aktualisiert am 05.01.2016

Kommentare:

  1. Seht hübsch! Mir gefällt die Kombi der beiden Farben total.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus! Und die Farbkombi ist super!!

    AntwortenLöschen
  3. Oh gott, das Bild mit den Flaschen zusammen! :o Mein Herz :D Aber das Design sieht super aus, ich find die Selfmade-Sticker ja sowieso super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Angst :) Die standen bei der Aufnahme schön senkrecht übereinander. Ich habe nur das Bild gedreht. Ich setze doch nicht das Leben meiner OPIs aufs Spiel ;)

      Löschen
  4. Das Design sieht total klasse aus! Danke Dir für die "Werbung" :) Ich freue mich schon auf Deine weiteren Beiträge zur Aktion :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mal schauen, was ich noch so zum Thema Dreiecke parat habe. Vielleicht mache ich auch einfach nochmal so eine Kombination mit anderen Farben.

      Löschen
  5. Sehr hübsch geworden! Die Kombi aus Grau und leuchtenden Farben finde ich eh immer gut und hier passt es super! Gefällt mir sehr :-) Tolle Bilder übrigens! Das mit den beiden Flaschen ist super cool! Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und über Deine Meinung freue ich mich immer :)